BAAL LEBT __________________ "nach osten, nach westen, nach norden nach süden, gen himmel, zur Erde und sagen:
es ist genug."

gorgl reznprip, sitzt als blasses kleinkind verkleidet, vor einem bildschirm, der die ganze szenerie spiegelt.

Harry sagt: "Hallo Stephan, Baal ist auferstanden!

gorgl lallt: "B-a-a a? a b-b a?"

"Wer sagt das?"

"Zdenek sagt das."

"Hat er ihn getroffen, diesen Baal?"

gorgl brabbelt: "a l-l a-b a! ma a."

"Nein, Richard hat ihm das gesagt."

"Das verstehe ich nicht, Harry. Hat Richard Baal gesehen?"

"Nein, Richard hat es von Mario und der von Guido und der von Ingo und

der von Andrea und die hats von Dirk und der hat es aus erster Hand,

denn Regula hats gesehen."

"Mit eigenen Augen?"

"Mit eigenen Augen!"

"Wer bitte schön ist Regula."

"Na die, die den Auferstandenen gesehen hat?"

"Dann ist sie zweifelsohne gebenedeit. Wir sollten ihr irgendetwas

senden: Unkraut, Myrrhe und Rauchfleisch"

gorgl singt: "Mü-llü llülü ü."

harry zaubert ein Calumet aus der manteltasche

entzündet dieses, raucht, gibt an stefan weiter:

"Ist das nicht wunderbar?"

"Ja. Da wundert man sich."

"Entschuldigt meine Dummheit, aber wer ist "Baal"?"

reznprip lallt: "Ba ab a-a."

"Das hat mit Dummheit nichts zu tun!" sagt Jan zu Arnold.

Sie sehen sich verklärt in die Augen. Ihr Geist ist überstrahlt

von der Wucht der Offenbarung, die ihnen zuteil geworden ist.

baal hockt im gebüsch hinter stefan und feixt

"Du Harry."

"Ja, Stephan."

"Was tut er."

"Wer?"

"Na, der Baal."

"Das weiß ich nicht."

"Wir sollten Zdenek fragen."

reznprip gurgelt: "Zd? nk-ez? nkez?"

"Meinst du, der weiß das?"

"Wenn nicht, dann kann er ja Richard fragen, der ja Mario fragen kann,

der ja Guido fragen kann, der ja Ingo fragen kann, der ja Andrea fragen

kann, die ja Dirk fragen kann, der ja Regula fragen kann."

"Und Regula wirds wissen."

"Ja, denn sie hat ja den Baal gesehen."

"Was hat sie mit dem Baal gemacht?"

reznprip lacht: "ala ba laba!"

"Das weiß ich nicht, den das hat keiner gesehen. Wir können nicht

Richard fragen, der ja nicht Mario fragen kann, der ja nicht Guido

fragen kann, der ja nicht Ingo fragen kann, der ja nicht Andrea fragen

kann, die ja nicht Dirk fragen kann, der ja nicht Arnold fragen kann,

der ja Regula nicht fragen kann."

"Warum kann Arnold nicht Regula fragen?"

"Weil es ein Geheimnis ist."

Sie schauen mit zufriedenem Gesichtsausdruck in die Gegend. Sie fuehlen

sich geborgen, so nah an der Wahrheit. Dann steht Harry auf.

er klopft die asche aus der pfeife, birgt sie wieder in der manteltasche;

"Ich gehe weiter. Es ist genug. "

"Ja, Harry, es ist schon spät."

"Du, Stephan"

"Ja, Harry."

"Glaubst du, daß er auch einmal hier vorbeikommt?"

"Wer?"

"Na, Baal."

"Hier kommt doch nie einer vorbei."

"Ja, leider."

Harry will gehen. Aber an der Buche bleibt er stehen

und wendet sich noch einmal um.

"Du, Stephan, hat Ela wirklich tönerne Schenkel?"

gorgl reznprip kreischt und hört nicht mehr auf: "elala! elala! elala!"

"Das weiß ich nicht?"

"Dann sollten wir Zdenek fragen, der kann ja Richard fragen, der kann ja

Mario fragen, der kann ja Guido fragen, der kann ja Ingo fragen, der

kann ja Andrea fragen, die kann ja Dirk fragen, der kann dann Regula

fragen."

"Aber ob Regula das weiß?

"Regula weiß alles, sie hat Baal gesehen!"

"Stimmt. Dann bis morgen, Harry."

"Bis morgen, Stephan."

baal wirft einen prüfenden blick auf die schenkel von ela,

feixt breiter und verhält sich still

"du jan"

"ja stefan?"

"warum schwankt arnold?"

"weiß nicht, stefan"

gorgl r. hört doch wieder auf und flüstert: "defa. defan..."

"du arnold"

"ja ,stefan?"

"was hältst du von ruhestand?"

"wie meinst du das stefan?"

"ach schon gut,arnold"

gorgl schluchzt: "node la-no d. d-d d-d d."

"ja, stefan"

baal tippt einen langsamen tangorythmus mit den fingerkuppen

auf die schenkel von ela. ela stöhnt. stefan hebt die rechte

augenbraue.

"hast du das gehört, arnold?"

"was, stefan?"

"still, arnold"

(..)

jan geht vorsichtig nach links ab

"bis morgen, stefan"

"bis morgen, jan"

baal leckt sich die oberlippe, feixt.

doch nur die kinder werden ihn sehen, baal, den sie verstehen, nur sie.
____________________________________

Joerg Piringer