"Die Keltennadel"

von Patrick Dunne / Bastei Lübbe

Wenn bei uns von Irland die Rede ist, wird das keltische Erbe hervorgehoben, die anrührenden Geschichten von Feen, Elfen und Kobolden, die entgegen dem allgemeinen Trend auch nach dem 11/9 immer noch blühende wirtschaftliche Entwicklung, die Spaltung und der Bruderkrieg, die teilweise Besetzung durch die Briten, die Parteienlandschaft, und kaum einer erwähnt die heutigen Sekten.

In einer Kirche ausserhalb Dublins wird ein grausiger Mord begangen. Spuren des Täters führen zu einer Sekte, die keltische und christliche Traditionen vereinnahmt und die Apokalypse wörtlich nimmt...

Liam Lavelle, einer der drei Geistlichen, die im Pfarrhaus der Kirche wohnen, in welcher die Leiche gefunden wird, gehört für die Polizei zu den Hauptverdächtigen.

Jane Wade, eine Journalistin, wohnt nur ein paar Meilen weit weg von der Kirche in Kilbride; sie vermisst ihre Schwester seit einiger Zeit, vermutet dass diese unter Sektierern lebt und erfährt, dass Liam Lavelle in den USA zu "Cultwatch" gehörte und als Sektensachverständiger tätig war. Unabhängig von dem grausigen Mord, vereinbart sie eine Zusammenkunft mit Lavelle.

Lavelle ist der Mordkommission bei den Ermittlungen so gut er kann behilflich, bleibt aber dennoch als Hauptverdächtiger, denn der erste Mord ist nicht nur in seiner unmittelbaren Umgebung mit Accessoires, auf die er als Priester hat zugreifen können, begangen worden; es war ein Ritualmord und Liams fundiertes Wissen über Ritualmorde und Sektierertum ist für die Kommissare mehr als verdächtig. Als mit Liams Hilfe auch noch ein Verdächtiger ausgemacht werden kann, der kurz darauf ebenfalls ermordet wird, läuft das Fass über. Die Polizei sucht nur noch nach Zeugen und vielleicht noch eindeutigeren Beweisen für Liams Schuld. Und findet diese.

Die Nebenhandlung - nämlich Liams Liebe zu Jane und umgekehrt - ist auch nicht ganz ohne.

Intrigen, infame Pläne, Priester, deren Seelen nicht schwarz aber doch eher dunkelgrau als rein und weiss sind, eine verschwundene Frau, eine neue CD, deren Titel geheim ist, eine Uraufführung und ein verschollener und exkommunizierter Priester - und das alles im sagenumwobenen Irland!?

Wer dieses Buch zur Hand nimmt, wird nicht darüber einschlafen können.

August 2002 / Regula Erni

 

 

LitArt Home